man-1071769_1280Abitur über den zweiten Bildungsweg

In Deutschland hat jeder die Chance, auch noch im Erwachsenenalter die Schulbank zu drücken und das Abitur nachzuholen. Besonders in der heutigen Zeit ist eine berufliche Karriere ohne Hochschulabschluss kaum noch möglich. Wer das Abitur in der Tasche hat, kann studieren und seine Berufswahl neu überdenken, höhere Positionen anstreben und im Beruf schneller die Karriereleiter erklimmen. Bei so vielen Vorteilen fragt man sich nach den Nachteilen. Diese gibt es nicht, außer man sieht die “verlorene” Freizeit als Nachteil an. Wer jedoch die Zeiten für Schule, Lern- und Vorbereitungszeiten gut plant, hat immer noch ausreichend Freizeit, um den Kopf freizubekommen.

Abendgymnasium der ideale Weg

Es ist nur zu verständlich, dass Menschen, die schon längere Zeit die Schulpflicht hinter sich haben, nicht mehr “Teenies” gemeinsam die Schulbank drücken wollen. Das Abendgymnasium bietet allen, auch Personen im reiferen Alter die Möglichkeit, mit Gleichgesinnten am Unterricht teilzunehmen und das Abitur nachzuholen.

Fernlehrgang

Der zweite Bildungsweg bietet verschiedene Möglichkeiten für das Abitur. Zum einen gibt es Fernlehrgänge, die einen berufsbegleitenden Unterricht anbieten. Der Teilnehmer lernt zu den Zeiten, wann es ihm zeitlich passt. Er hat immer einen engen Kontakt zu seinen Fernlehrern. Viele Anbieter von Fernlehrgängen verfügen auf ihrer Webseite über einen Campus, in dem sich die Teilnehmer mit anderen Teilnehmern und Fernlehrern austauschen können. Weiter gibt es Seminare, in denen sie den erlernten Stoff festigen können.

Diese Variante ist ideal für Arbeitnehmer, bei denen ihre Arbeitszeiten variieren. Ein Beispiel ist das Pflegepersonal in Krankenhäusern, die wöchentlich bis zu vier verschiedene Arbeitszeiten haben, darunter auch Spätdienst bis 21:30 Uhr und Nachtdienst. Damit auch sie eine Chance für den Hochschulabschluss haben, bieten sich Fernlehrgänge perfekt an.

Abendgymnasium vor Ort

Eine andere Möglichkeit ist der Besuch eines Abendgymnasiums am Heimatort oder in dessen Nähe. Auch hier gibt es verschiedene Anbieter, darunter auch staatliche Abendgymnasien. Der Vorteil von staatlichen Abendgymnasien ist, diese sind in der Regel kostenlos. Auch bei den Abendgymnasien vor Ort sind die Unterrichtszeiten so gelegt, dass die Schule berufsbegleitend besucht werden kann.

Zeit und Kosten

Für welche Variante man sich auch entscheidet, es muss sehr viel Zeit investiert werden, um das Abitur zu erreichen. Neben dem Unterricht fallen auch Zeiten für Lernen, Vorbereiten auf den nächsten Unterrichtstag und Hausaufgaben an. Das gilt sowohl für das Abendgymnasium vor Ort als auch für den Fernlehrgang.

Welche Kosten für den Besuch des Abendgymnasiums entstehen, ist von Schule zu Schule anders geregelt. Auch sind staatliche Abendgymnasien nicht in allen Bundesländern kostenlos; meist wurden diese Abendschulen privatisiert.