Abendgymnasium Dortmund

 

Dortmund ist eine Großstadt in Nordrhein-Westfalen und hat ca. 580.000 Einwohner. Die Stadt zählt zu der Metropolregion Rhein-Ruhr. Dortmund hat ein sehr wichtiges Wirtschafts- und Handelszentrum und ist die bevölkerungsreichste Stadt im gesamten Umkreis. Dortmund gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg. Schon im Jahr 2010 wurde die schöne Stadt zur Kulturhauptstadt gewählt und zählt seitdem zu den kulturellsten Städten in ganz Europa. Vor vielen Jahrhunderten war Dortmund eine bedeutende Reichs- und Hansestadt.

Studenten

Schon nach wenigen Jahren hat sie sich zur Industriemetropole gemausert. Heute ist die Stadt vor allem für die Versicherungswirtschaft bekannt. Früher war sie für Stahl, Kohle und Bier bekannt. Insgesamt gibt es sechs Hochschulen und ca. 40.000 Studenten in Dortmund. Ein Flughafen und ein Hauptbahnhof gehören ebenfalls zur Stadt. Dortmund hat einen wichtigen Verkehrsknoten, diese ist für das ganze Ruhrgebiet wichtig. Jeder kennt vermutlich den bekannten Fußballverein Borussia Dortmund.

Anzeige

Fernschule

Das Abendgymnasium und die Fernschule bieten heutzutage die Möglichkeit an, das Abitur auch auf dem zweiten Bildungsweg zu absolvieren. So ist es sehr einfach Arbeit und Bildung unter einen Hut zu bringen. Die meisten Berufstätigen wünschen sich nach geraumer Zeit eine zusätzliche Ausbildung und denken sogar an ein Studium. Es gibt also die Möglichkeit das Abitur oder auch Fernabitur über so eine Schule nachzuholen. Es kann sich lohnen einfach mal die verschiedenen Einrichtungen genau zu studieren.

Kurse

Vielleicht sagt einem ein Kurs zu und schon kann man mit seinem hochwertigen Schulabschluss beginnen. Es sollte einem nur klar sein, dass die Schule jede Menge Zeit in Anspruch nimmt und das Abitur nicht nach wenigen Tagen oder Monaten schon in der Tasche ist. Es muss rund 2,5 bis 4 Jahre gelernt werden, erst dann ist ein Abschluss auch möglich. Disziplin ist also sehr wichtig und von enormer Bedeutung. Wer Schichten arbeiten muss oder an den Abendstunden keine Zeit hat, der sollte auf das Abendgymnasium verzichten und lieber zur Fernschule greifen. Hier muss man nicht zu bestimmten Tageszeiten lernen, man kann sich die Zeit völlig frei einteilen. Allerdings muss man hier mit monatlichen Kosten von rund 200 Euro rechnen.