Fernabitur Bielefeld

Fernabitur BielefeldBielefeld gehört zum Regierungsbezirk Detmold und liegt in Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist kreisfrei. In der Großstadt leben mehr als 328.000 Menschen und somit zählt sie zu den größten Städten in der Region Ostwestfalen-Lippe. Außerdem ist Bielefeld das wirtschaftliche Zentrum dieser Region. Sie steht an 18. Stelle der größten deutschen Städte. Bereits im 9. Jahrhundert wurde die Stadt das erste Mal erwähnt und im Jahr 1214 wurde sie zum ersten Mal als Stadt erwähnt. Die Stadt förderte zu damaligen Zeigen die Grafschaft Ravensberg.

Bekannte Uni

Somit gilt sie auch heute noch als Leinenindustriestadt. Mittlerweile hat sie sich allerdings auch zur Nahrungsmittelindustrie-, Handels- und Dienstleistungsindustrie-, Druck- und Bekleidungsindustriestadt gemausert. Der Maschinenbau kommt natürlich auch nicht zu kurz. Die Universität ist sehr bekannt und hier sind viele gute Schulen sehr bekannt. Dazu zählen das Oberstufen Kolleg Bielefeld und die Laborschule Bielefeld.

Anzeige

Abitur am Abendgymnasium

Wer auf der Suche nach einer Möglichkeit ist, das Abitur nachzuholen, der kann sich zwischen Abendgymnasium und Fernschule entscheiden. Beide Schulen haben Vor- und Nachteile. Die Fernschule bietet die Möglichkeit, dass man sich die Lernzeiten völlig frei einteilen kann. Außerdem muss man nicht vor Ort sein und man hat genug Freizeit. Nur die Kosten können sehr hoch ausfallen. Manche Fernschulen kosten um die 200 Euro monatlich. Abendgymnasien sind zumeist staatlich und kosten damit nichts.

Lernen mit Erfolg

Hier muss nur das Unterrichtsmaterial gezahlt werden, was meist auch nicht viel ist. Doch die Anwesenheitspflicht ist gegeben. Der Unterricht findet an zwei oder drei Werktagen in der Woche statt und dies am Abend. Wer hier arbeiten muss und nicht regelmäßig erscheinen kann, der sollte diese Variante lieber nicht wählen. Für Berufstätige mit Schichtarbeit empfiehlt sich eher die Fernschule. Ein großer Vorteil der Abendgymnasien ist der, dass sofort Ansprechpartner zur Verfügung stehen und dies auch persönlich. An Fernschulen gibt es diese zwar auch, jedoch nur telefonisch oder über einen Chat. Es gibt also keine Möglichkeit soziale Kontakte zu knüpfen, wie an einer richtigen Schule. Jeder muss für sich selbst entscheiden, welche Schulform er wählt. Dies braucht Bedenkzeit und genaue Informationen.