Abendgymnasium Dresden

 

Die Hauptstadt von Sachsen ist Dresden. In der Großstadt leben ca. 540.000 Menschen und im Jahr 2014 gehört sie zu den zwölf größten Städten in ganz Deutschland. Dresden war schon in der Steinzeit dicht besiedelt, dies konnte man aufgrund der archäologischen Spuren herausfinden. Schon im Jahr 1206 wurde die Stadt urkundlich erwähnt.

Dresden

Dresden war bereits kurfürstliche und königliche Residenz, erst dann wurde die Stadt zur Hauptstadt. Es gibt viele staatliche Bildungs- und Kultureinrichtungen hier. Dresden zählt zum wichtigsten Verkehrsknotenpunkt in ganz Sachsen. Rund um Dresden leben ca. 760.000 Menschen. Die Stadt hat zahlreiche Kunstsammlungen zu bieten, daher auch der Name Elbflorenz. Die tolle und atemberaubende barocke und mediterrane Architektur sind für den Spitznamen maßgebend.

Anzeige

Abitur

Das Abitur über den zweiten Bildungsweg nachholen? Überhaupt kein Problem. Es gibt zwei wunderbare Möglichkeiten, auch nach Jahren noch das Abitur zu absolvieren. Zum einen steht das Abendgymnasium zur Auswahl und zum anderen die Fernschule. Wer das Abendgymnasium aufsuchen möchte, der sollte allerdings mindestens zwei oder drei Werktage in der Woche dafür Zeit haben. Der Unterricht findet zwischen 17 Uhr und 22 Uhr statt. Bei einer Fernschule gibt es das nicht. Hier gibt es keinen Unterricht, jeder kann nach Lust und Laune für sich selbst zu Hause lernen.

Die Kosten

Allerdings kosten Fernschule eine Stange Geld. Ca. 200 Euro muss man monatlich an Kosten einrechnen, dies sollte unbedingt beachtet werden. Die Abendschulen sind in den meisten Fällen staatliche Einrichtungen und kosten daher nichts. Natürlich muss das Unterrichtsmaterial bezahlt werden. Man sollte die Vor- und Nachteile der Schulen immer gegeneinander abwägen, das ist besonders wichtig. Nur so kann man sich auch für eine Schule entscheiden. Der Job und das Privatleben sollten nicht darunter leiden und wer die Zeiten mit der Arbeit nicht vereinbaren kann, der sollte die Kosten einer Fernschule unbedingt in Kauf nehmen. Nur so kann man sich auch sicher sein, dass das Abitur klappt und der Job trotzdem mit Sorgfalt ausgeführt werden kann.