tie-690084_1280Das Abendgymnasium ist perfekt, um die Zukunft zu vorauszuplanen. Natürlich spielt der akademische Aspekt eine sehr wichtige und zusätzliche Option. Jeder, der einer Arbeit nachgeht, kann nebenbei die berufliche Laufbahn anhand des Abiturs strukturieren. Die Möglichkeiten auf einen besseren Job erhöhen sich und somit natürlich auch der Verdienst. Doch auch Personen, welche nur ihren Horizont erweitern möchten oder die Elternzeit überbrücken, können ein Abendgymnasium jederzeit besuchen. Jeder hat eine andere Motivation das Abitur nachzuholen, das selbe Ziel haben jedoch alle. Es kann auch die Fachhochschulreife erworben werden. Doch nicht nur das Abendgymnasium stellt die Möglichkeit des Schulabschluss zur Verfügung, auch eine Fernschule bietet mittlerweile die Möglichkeit den höchsten deutschen Schulabschluss zu erreichen.

Zwei bis drei Mal pro Woche

Ein Abendgymnasium bietet die Möglichkeit das Abitur über den zweiten Bildungsweg nachzuholen. Der Unterricht findet in den Abendstunden zwischen 17 Uhr und 21.30 Uhr statt. Nicht jeden Tag ist Schule, nur an zwei bis drei Werktagen. Es gibt auch Abendschulen, welche hin und wieder Vormittagskurse ermöglichen. Dies ist vor allem für Personen gedacht, die in den späten Abendstunden arbeiten müssen. Ferien gibt es auch, diese sind vom jeweiligen Bundesland abhängig. Zwischen 2,5 und 4 Jahre kann es dauern bis das Abitur absolviert wurde. Dies kommt ganz auf den vorherigen erreichten Schulabschluss an. Meist wird kein Schuldgeld verlangt, sollte es sich um eine staatliche Schule handeln. Die Unterrichtsmaterialien müssen allerdings selbst bezahlt werden.

Anzeige

Mit den Mitschülern lernen

In größeren Städten gibt es viele Abendschulen, hier kann also immer eine Schule aufgesucht werden. Die Kosten sind gering und halten sich in Grenzen, denn nur das Unterrichtsmaterial muss bezahlt werden. An Abendschulen können neue Kontakte ermöglicht werden und bei Verständnisproblemen hilft immer ein Lehrer oder auch ein Mitschüler jederzeit weiter.

Private Einschränkungen

Flexibilität ist bei einem Abendgymnasium nicht möglich. Jeder muss seine Arbeitszeit so gestalten, dass eine Teilnahme am Unterricht ermöglicht werden kann. Sollte eine Teilnahme nicht möglich sein, dann kommt eine Fernschule infrage. Der Unterrichtsstoff daheim muss natürlich ausgiebig gelernt werden, alleine der Besuch einer Abendschule reicht nicht aus. Man muss viel Freizeit opfern. Private Einschränkungen gibt es über viele Jahre hinweg, dessen sollte man sich unbedingt klar sein. Der Arbeitsaufwand ist enorm und nur wer die richtige Motivation hat, der wird das Abitur auch erfolgreich absolvieren.